Bergischer Brückenschlag e.V.
Der Verein

Der Verein

Ziele

Das Bergische Land verfügt über einen Landschaftsverbund, der im Kontrast zu den drei industriell geprägten Großstädten ein kulturlandschaftliches Bild im rhythmischen Wechsel von kompakten Siedlungs- und Freiraumstrukturen aufweist. Das Tal der Wupper mit den zahlreichen Bachtälern und Höhenzügen bietet ein breites Spektrum an gewachsenen Strukturen als Zeugnis der Wiege des Bergischen Landes. Die von hier ausgesandten Impulse werden unter anderem durch die Besteck und Schneidwaren, durch Werkzeuge und nahtlose Rohre, Textil- und Chemieindustrie, aber auch durch bedeutende Bauwerke, wie der ersten Trinkwassersperre, der Schwebebahn und der Müngstener Brücke, die immer noch höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands, belegt.

Ziel des Vereins Bergischer Brückenschlag e.V. ist den Rad- und Fußverkehr in und zwischen den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal entscheidend verbessern und schon sehr bedeutende, bestehende regionale Radtrassen und damit vor allem auch überregionale große Radverkehrsnetze miteinander zu verbinden, den Berufspendlern eine echte, attraktive Alternative zum Auto anzubieten. Für die Gesellschaft in der Region soll die Steigerung der Lebensqualität in der Region eine weitere Zielsetzung sein.  In letzter Konsequenz leisten diese Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag zur Ökonomie. Die Projekte des Bergischen Brückenschlags sollen einen wesentlichen Teil zur dringend notwendigen ökonomischen, wie ökologischen Weiterentwicklung der Bergischen Region beitragen.


Bergische Impressionen