Bergischer Brückenschlag e.V.
Bergischer Museumszug

Bergischer Museumszug

Das Fahrrad dabei, aussteigen und fahren

Eine attraktive Infrastrukturmaßnahme zur Förderung des Radverkehrs im bergischen Städtedreieck, insbesondere zur Anbindung und Weiterführung der hervorragenden Wuppertaler Maßnahmen Nordbahn- und Schwarzbachtrasse. Sie fahren mit dem Rad zu einem Bahnhof auf der Achse Wuppertal-Remscheid-Solingen steigen mit Rad in den Museumszug und steigen dort aus wo es am schönsten ist. Schaberg, Güldenwerth, Solingen Mitte, Lennep, Ronsdorf oder andere. Und dann geht es mit dem Rad weiter durchs Bergische Land. Herrlich.

Nach Abschluss der Baumaßnahmen der DB Netz am Tunnel Rauental wird die Schwarzbachtrasse am ehemaligen Bhf. Rauental enden. Um die für Radfahrer sehr schwierigen topographischen Verhältnisse in Richtung Wuppertal-Ronsdorf und im Weiteren die Anbindung an Remscheid-Lüttringhausen schnellstens, mindestens zum Fertigstellungstermin der Radtrasse bis Rauental, zu überwinden möchten wir den Radtransport mit historischen Zügen mit angehangenem Radtranstransportwaggon realisieren.                     

Ein Probebetrieb könnte schon in diesem Jahr – zunächst – ab Wuppertal-Ronsdorf erfolgen und sobald die Baumaßnahmen in Rauental es zulassen auf Rauental erweitert werden. Die Möglichkeit zwischen dem Regelverkehr an Samstagen und Sonntagen die Strecke Wuppertal-Rauental (zunächst ab Wuppertal-Ronsdorf) – Solingen Hbf., mit einem historischen Zug, zu bedienen ist geprüft. Auch die technischen Möglichkeiten von Seiten der DB Netz werden in Rauental mit der Baumaßnahme dazu geschaffen. Mit dem Einsatz eines Zuges schaffen wir die Anbindung des Wuppertalerradwegenetzes, auch die Anbindung Ruhr, an das rheinisch-bergische, den Raum Solingen-Ohligs/Düsseldorf und nicht zuletzt die Anbindung der Wuppertaler Nordbahn im Westen über die Korkenziehertrasse.

Mit dieser Maßnahme erreichen wir eine sehr schnelle, äußerst kostengünstige Realisierung.  Damit würden sehr attraktive Rundfahrten möglich, einschließlich der Überfahrt über die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Der auch von der Jackstädt-Stiftung geförderte Brückenpark Müngsten erfährt eine weitere Aufwertung.